Harter Bauch in der Schwangerschaft

Harter Bauch in der Schwangerschaft

9 Juli 2020 Aus Von Redactie

Manchmal kann ich es selbst kaum glauben. Aber ich blicke bereits 14 Jahre auf meine erste Schwangerschaft zurück. Trotz dieser langen Zeit ist die Erinnerung ungetrübt.Mehrere Wochen begleitete mich ein harter Bauch in der Schwangerschaft.

Frau

Welchen Einfluss hatte es auf meinen Körper?

Obwohl die Schwangerschaft nun schon deutlich fortgeschritten war, arbeitete ich noch als Vollzeitkraft in der Pflege. Ein immer wieder harter Bauch in der Schwangerschaft, wurde durch Stress an meinem Arbeitsplatz ausgelöst.

Meine bisher komplikationslose Schwangerschaft und meine positive Lebenseinstellung erkannten zunächst die Signale nicht. Aufgrund medizinischer Kenntnisse wusste ich, das es Vorwehen waren, aber mir war nicht bewusst,dass die Häufigkeit dieser Wehen Einfluss auf meinen Körper hatten. Ein harter Bauch war nun mein täglicher Begleiter. Schmerzen hatte ich nicht, es ist eher mit dem Wort “unangenehm” zu beschreiben. Als auch in Ruhezuständen keine Besserung eintrat, war ich sehr beunruhigt.

Mama

Auch wenn es Vorwehen waren, sorgten sie dafür, dass sich mein Gebärmutterhals verkürzt hatte. Das war zu diesem Zeitpunkt viel zu früh, denn ich war gerade einmal in der 29.Schwangerschaftswoche. Mein Gynäkologe war ein wirklich toller Arzt,da er mit einem “gelben Schein“ und einer Portion Magnesium die Notbremse zog. Da ich aber schon immer ein sehr aktiver Mensch war, muss ich zugeben, das es mir erst sehr schwer fiel mich an die verordnete Ruhe zu halten. Denn auch mein zunehmender Bauch konnte mich zunächst von Aktivitäten kaum abhalten. Aber letztendlich siegte meine Vernunft und es wurde deutlich besser, sodass ich in der 40. Schwangerschaftswoche einen gesunden Jungen zur Welt brachte.